Zur Person - www.absturzstelle.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zur Person





  •    Geboren 1970 in Alfeld / Leine


  •    Schule von 1976 bis 1985


  •    Bäckerlehre 1985 bis 1988


  •    Bäckermeisterprüfung 1992


  •    Verheiratet, 1 Kind


  •    Selbständig seit 1992 in Lübbrechtsen


  •    Ratsmitglied von 1996 bis 2006 in der Gemeinde Hoyershausen


  •    Einstieg in die Luftfahrtarchäologie Im Jahr 2000 Erforschung des Absturzes der B-17 "Hard to Get" in

  • Brunkensen am 07. April 1945


  •    2001 Gründer der Gruppe Hoyershausen - Lübbrechtsen - Rott  vom Heimatbund Niedersachsen in Lübbrechtsen,

  • Vorsitzender bis 2010


  •    Nachforschungen über den Absturz der FW 190 am 07.April 1945


   2003 Eröffnung der Website www.crashplace.de in der Datenbank die Martin Kugelmann erstellt hat können Abstürze
in der Zeit von 1938 bis 1945 eingetragen werden. Die Datenbank wurde aus der Idee heraus programmiert,
die Flugzeugabstürze Weltweit nach Orten aufzulisten

  •    Erforschung der Absturzstelle in Deilmissen 11.April 1944


  •    Fotografie der Glocken und der Glockentürme in Hoyershausen, Lübbrechtsen, Rott, Lütgenholzen, Brunkensen,

Coppengrave und Marienhagen

  •    Fund der Totentafeln im Jahre 2002 in der Lübbrechtser Kapelle  www.totentafel.de


  •    2004 - 2005 Verfassen der Chronik für das Dorfjubiläum "1150 Jahre Lübbrechtsen" im Jahre 2005


  •    2005 Nachforschungen zu den Absturz der Halifax NA188 am 16.Januar 1945


  •    2006 - 2007 Mitarbeit an dem Buch "Luftkrieg im Weserbergland von Detlef Creydt" für Bereich Leinebergland

Altkreis Alfeld und Umgebung

  •    2007 Projekt Heeresmuna ins Internet gestellt www.muna-godenau.de


  • Januar 2009, Mitarbeit und Gründungsmitglied in der Arbeitsgruppe Luftfahrtarchäologie in Niedersachsen

die sich das Ziel gesetzt hat, Absturzstellen in Niedersachsen zu Erfassen und die
gesammelten Daten den Landesdenkmalamt Niedersachsen zur Verfügung
stellt, die diese dann in ADABweb einpflegt.

  •    August 2013 Teilnahme am 2 tägigen Qualifizierungskurs für Sondengänger in Niedersachsen (Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege) -

theoretischer Teil in Hannover

  •    März 2015 Teilnahme Qualifizierungskurs zum denkmalrechtlichen Einsatz von Metalldetektoren in Niedersachen -

praktischer Teil in Rosengarten OT Tötensen Ldkr. Harburg


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü